Start: Der Einweihungsweg wird erst im Jahr 2025 wieder angeboten

Diese Zeit der Einweihung gebe ich zusammen mit Natalie Frey von Urkraft der Pferde: https://www.nataliefrey.com

Altes Wissen neu gelebt – auf der Findung der Wurzeln unserer weiblichen schamanischen Kraft   

Für Frauen, die wissen wollen, welche Essenz in ihren Knochen steckt…

Für Frauen, die die Wildnis ihrer Seele erforschen möchten…

Für Frauen, die den Geschmack von Eigenmacht, Eigensinn und Freiheit kosten möchten…

Für Frauen, die in die wissenden Felder einsinken und heilen möchten…

Für Frauen, die die alten weiblichen Pfade in sich beschreiten möchten – um sie neu zu verweben und zu beleben…

Wir spüren der ureigenen weiblichen Kraft nach, lernen sie kennen und in uns stärken. Wir sinken in die Energiefelder von Erde und Kosmos, lauschen dem Spirit der Tiere, der Pflanzen und der Steine, um uns in den Heilfeldern zu verwurzeln. Wir verstehen Schamanismus als das älteste Medizinsystem der Erdenmutter. Für uns ist es eine Erfahrungswissenschaft, aus welcher Selbstheilungskraft und Schöpfungskraft entspringt, es sind erinnerliche Seelenfelder, die wir wiederentdecken können. Gemeinsam werden wir dieses in uns angelegte Wissen erforschen und Wegbereiterinnen sein deine ureigene Weisheit ins Leben zu rufen. Deine Spürsinne werden gestärkt und sensibilisiert, damit du den in dir angelegten Seelenpfad gehen kannst.

Wir werden das alte Wissen in uns er – innern und neu ins Leben bringen.Die vier Seminare bauen aufeinander auf. Sie sind nach dem Prinzip der weißen, der roten und der schwarzen dreifaltigen Göttinnenkraft aufgebaut, die die Aspekte von Lust, Kraft und Weisheit repräsentieren, getragen vom ewigen Entstehen, Werden und Vergehen, welches in jeder Frau innewohnt. 

Eine Teilnehmerin von 2022 hat uns ein Feedback zukommen lassen:

„Liebe Silvia, liebe Natalie, die 13 „heiligen Tage“ mit euch auf dem wundervollen Pferdehof schenkten eine Fülle an neuen Erfahrungen und Erkenntnissen, an Heilung, Inspiration und so viel mehr Bereicherndem. Ihr habt weiten Raum geöffnet für Entwicklung und Lernen in Freude, für „geschehen lassen“, immer bereit für Spontanes, mit großer Empathie für jede einzelne. Alles wirkt fort, auch über die Seminartage hinaus. Danke für euer Wirken, danke für euer Sein.“ S.

Foto: Natalia Wrzaszczyk